logo
navi_head
transparent
SPACE-Glossar

BEGRIFFSERLÄUTERUNGEN
UND ABKÜRZUNGEN

Hier erläutern wir Ihnen raumfahrtbezogene Begriffe und Abkürzungen, wie sie auch in den SPACE-Jahrbüchern vorkommen.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Alle
ACES
Advanced Crew Escape Spacesuit System
AEHF
Advanced Extremely High Frequency
Aeolus
Bestandteil des „Earth Explorer Programme“
Aerocapture
eine Technik, mit der die Geschwindigkeit eines Raumfahrzeugs, das auf einer hyperbolischen Bahn einen Himmelskörper mit relativ dichter Atmosphäre erreicht, dessen obere Luftschichten streifend durchfliegt und durch die dadurch erfolgte Abbremsung in eine Umlaufbahn eintritt. Wegen der dabei auftretenden großen Reibungshitze benötigt es einen Hitzeschild.
Aestus
Oberstufentriebwerk Ariane
AFSPC-11
Air Force SPace Command 11
Airbus Defence and Space
Die Raumfahrtsparte der Airbus Group
Airbus Defence and Space SAS
Französische Raumfahrtsparte der Airbus Group (SAS = Société par actions simplifiée)
AIST
????, russisch für: Storch. Kleinsatellit der Universität Samara.
Amazonas 5
Kommunikationssatellit des Satellitenbetreibers Hispasat
AMSAT
Radio Amateur Satellite Corporation. Zusammenschluss mit dem Ziel Satelliten auf Amateurbasis zu bauen und zu betreiben. Umfasst ca. 6000 Mitglieder. Die deutsche Vereinigung AMSAT DL ca. 1200.
Angara 5
Neue schwere russische Trägerrakete
Aphel
Sonnenfernster Punkt einer elliptischen heliozentrischen Umlaufbahn
Apogäum
Entferntester Punkt einer Orbitalbahn um die Erde vom gravitativen Zentrum
Aposelenum
Mondfernster Punkt einer elliptischen Mondumlaufbahn
Ariane 6
Neue schwere europäische Trägerrakete, entwickelt und gebaut von ArianeGroup
ArianeGroup
Europäischer Hersteller und Betreiber von Trägerraketen
ARM
Asteroid Redirect Mission – Abwehr potentiell gefähr­licher erdbahnkreuzender Asteroiden
ARMOR
AFRL-1201 Resilient Spacecraft Bus Development Experiment
ASAL
Agence Spatiale Algérienne
ASI
Agencia Spaziale Italiana. Nationale italienische Raumfahrtbehörde.
AsiaSat
Asia Satellite Telecommunications Company Limited
Astrobus-L 250M
Satellitenplattform von Airbus Defence and Space für Erdbeobachtungssatelliten
ATV
Automated Transfer Vehicle
Avionik
Kunstwort aus Aviatik (von lat. avis = Vogel) und Elektronik. Also die Gesamtheit der elektrischen und elektronischen Geräte an Bord eines Fluggerätes einschließlich der Fluginstrumente
Backlog
In der Raumfahrt üblicher Ausdruck für "noch durchzuführende Starts"
Band
Frequenzbereich, z.B. Ku-Band, C-Band
BE-4
Erststufentriebwerk der Blue Origin-Trägerrakete New Glenn
BEAM
Bigelow Expandable Activity Module
Bezos, Jeff
US-Unternehmer (Amazon, Blue Origin u.a.)
BFR
„Big Falcon Rocket“, manchmal auch "Big Fucking Rocket" genannt
Black Ice
Trägerraketenprojekt der Firma Stratolaunch
Blue Origin
Raumfahrtfirma des US-Unternehmers Jeff Bezos
Brian Binnie
Zweiter Mensch, der als Pilot eines privat finanzierten Raumschiffs bei einem suborbitalen Flug den Weltraum erreichte
BSO
Bigelow Space Operations
CALT
China Academy of Launch Vehicle Technology. Chinas staatliches Unternehmen für die Entwicklung und den Bau von Trägerraketen.
CAN-Busses
Controller-Area-Network
CAST
China Academy of Space Technology. Chinas staatliches Unternehmen für die Entwicklung und den Bau von Raumfahrzeugen.
CCDev
Commercial Crew Development Programm der NASA zur Entwicklung eines bemannten orbitalen Raumtransportsystems für den niedrigen Erdorbit
CCICap
Commercial Crew Integrated Capability
CEASE-III-RR
Compact Environmental Anomaly Sensor III Risk Reduction Experiment
Centaur
Bezeichnung einer mit mit flüssigem Wasserstoff und flüssigem Sauerstoff betriebenen Raketenstufe, die seit 1963 in einer großen Anzahl von Varianten und Weiterentwicklungen eingesetzt wird. Die neueste Version, Centaur V, wird als zweite Stufe der neuen Vulcan-Trägerrakete von ULA eingesetzt.
CFT
Crew Flight Test
CGWIC
China Great Wall Industries Corporation
CHEOS
China High Resolution Earth Observation System - Chinesisches Erdbeobachtungsprogramm
Chondrit
Steinmeteorite. Machen 87 Prozent aller Meteorite aus. Ihr Name rührt von eingeschlossenen Silikatkügelchen her, den so genannten Chondren, die in eine feinkörnige Grundmasse eingebettet sind.
Clementine
Mondsonde 1994
CLPS
Abkürzung für Commercial Lunar Payload Services. Begleitendes unbemanntes Technologieprogramm zum ARTEMIS-Vorhaben.
CMA
China Meteorological Administration
CNES
Centre national d’études spatiales. Nationale französische Raumfahrtagentur
COMPASS
auch: Beidou 2, chinesisches Satellitennavigationssystem
COTS
Commercial Orbital Transportation Services, ein Programm der NASA zur Förderung der privaten Raumfahrt im Bereich unbemannte Transportsysteme zur Versorgung der ISS
Crew Dragon
Bemanntes Raumfahrzeug des US-Unternehmens SpaceX
CRS
Commercial Resupply Services. Vertrag, unter dem SpaceX und Orbital Sciences Fracht zur ISS liefern und von dort (nur SpaceX) zurück zur Erde bringen.
Cubesats
Standardisierte, würfelförmige Nanosatelliten
Cyanopolyynes
Gruppe organischer Verbindungen, die erstmals 1971 in interstellaren Wolken entdeckt wurden.
DLR
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (engl. GAC = German Aerospace Center)
Dogleg-Manöver
Kursänderung beim Aufstieg einer Trägerrakete
Dream Chaser
Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation. Soll ab 2019 für Versorungungsflüge zur ISS eingesetzt werden.
E3000
Eurostar 3000. Plattform von Airbus Defence and Space für mittelgroße Kommunikationssatelliten.
ECA
Oberstufe der Ariane 5, die mit flüssigem Sauerstoff und flüssigem Wasserstoff betrieben wird. Abkürzung für Evolution Cryotechnique Type A
ELaNa
Educational Launch of Nanosatellites
ELINT
Electronic Signal Intelligence
ELiTeBus
Extended Lifetime Bus
EM
für „Exploration Mission“. Die Missionsnummern des ARTEMIS-Programms. EM-3 soll die erste Mondlandung durchführen.
EMKA
Eksperimentalny Maly Kosmichesky Apparat
EMU
Extra Vehicular Mobility Unit
EPS
Oberstufe der Ariane 5, die mit lagerbaren Treibstoffen betrieben wird. Abkürzung für Étage à Propergols Stockables
ESA
European Space Agency = Europäische Raumfahrtagentur
ESPRIT
European System Providing Refueling, Infrastructure and Telecommunications
EVA
Extra Vehicular Activity (Einsatz eines Raumfahrers außerhalb seines Raumschiffs, nur durch den Raumanzug geschützt).
Exoplanet
Planet in einem fremden Sternsystem, nicht im Sonnensystem
Fairing
Nutzlastverkleidung einer Rakete
FOC
Full Operational Capability
FPGA‘s
Frei Programmierbare Gate-Arrays
GCOM-C
Global Change Observation Mission
GEM-60
Graphite Epoxy Motor 60. Feststoff-Starthilferakete für die Trägertypen Delta 2 und Delta IV mit einem Durchmesser von 60 Zoll.
GFZ
German Research Center for Geosciences
GLORV
Gemini Lunar Orbit Rescue Vehicle
GLSRS
Gemini Lunar Surface Rescue Spacecraft
GLSSS
Gemini Lunar Surface Sur­vival Shelter
GMT
Greenwich Mean Time
GNC
Guidance Navigation Control. Flugführungssystem.
GOCE
Global Ocean Circulation Explorer
GOLD
Global-Scale Observations of the Limb and Disk
GPS
Global Positioning System der US-Luftwaffe
GRACE
ravity Recovery and Climate Experiment
GSLV
Geosynchronous Satellite Launch Vehicle
GSLV Mark III
Derzeit schwerste indische Trägerrakete
HALO
Habitation And Logistics Outpost
Halo-Orbit
Eine Umlaufbahn um einen der instabilen Lagrange-Punkte L1 bis L3, des Erde-Mond-Systems oder des Sonne-Erde-Systems, die – im Gegensatz zu einem Lissajous-Orbit – annähernd periodisch ist. Das ARTEMIS-Gateway wird einen Halo-Orbit um L2 im Erde-Mondsystem beschreiben.
Heliozentrischer Orbit
Umlaufbahn um die Sonne, ähnlich einer Planetenbahn. Raumsonden zu Mars, Venus, Merkur und anderen Planeten müssen auf HO gebracht werden.
HLS
Für: Human Landing System. Das aus zwei oder drei Komponenten bestehende Raumschiff für den Transfer der Astronauten vom Gateway in die niedrige Mondumlaufbahn, die Landung und den Rückflug zum Gateway
HTI-SpX
Hypertemporal Imaging Space Experiment
ILS
International Launch Services
Inklination
Bahnneigung gegen den Erdäquator. Wird in Winkelgrad gemessen.
INSAT
Indian National Satellite System. Nationales indisches System geostationärer Kommunikations- , Forschungs- und Wettersatelliten.
Interferometrisch
Überlagerungen von Lichtwellen, Einsatz zur Längenmessung
IOV
In Orbit Verification. Bezeichnung der Galileo-Testsatelliten
Iridium NEXT
Kommunikationssatelliten-Netz der zweiten Generation der Iridium Communications Inc. für Satellitentelefone. Besteht aus 66 Satelliten auf 6 Bahnebenen.
IRNSS
Abkürzung für: Indian Regional Navigation Satellite System. Regionales indisches Satellitennavigationssystem mit sieben operationellen Satelliten.
ISAL
Inverse Synthetic Aperture LADAR
Israël, Stéphane
CEO der ArianeGroup
ISRO
Indian Space Research Organisation (Nationale indische Raumfahrtagentur)
ISS
International Space Station = Internationale Raumstation
ITER
International Thermonuklear Experimen­tal Reactor
JAXA
Japan Aerospace Exploration Agency
Jiuquan
Chinesischer Weltraumbahnhof in der autonomen Region Innere Mongolei.
Just read the instructions
Bergungsschiff für die Erststufen der SpaceX Falcon 9 Rakete im Pazfik
Kerolox-Qualle
Phänomen bei Starts, bei denen Kerosin und flüssiger Sauerstoff als Treibstoff verwendet werden.
KOMPSat
KOrean Multi Purpose Satellite. Familie südkoreanischer Mehrzwecksatelliten.
Ku -Band
Mikrowellenfrequenzbereich für Satellitenfunk
LEE
Latching End Effector
Liftoff
Zeitpunkt des Abhebens einer Rakete von der Startrampe
Lissajous-Orbit
Eine quasi-periodische Umlaufbahn um einen der instabilen Lagrange-Punkte L1 bis L3 des Sonne-Erde-Systems, benutzt von Forschungssonden wie SOHO (L1), DSCOVR (L1), WMAP (L2) oder Herschel und Planck (L2), oder des Erde-Mond-Systems für Sonden wie Themis (L1 und L2) oder Queqiao (L2).
LKW
Lùdì kānchá wèixīng - Land Surveying Satellite
LOX
Englische Abkürzung für "Flüssiger Sauerstoff"
Mahia
Weltraumbahnhof der Firm Rockelab für die Electron-Rakete. Befindet sich auf der neuseeländischen Nordinsel.
MarCO
Mars Cube One
Mars Fetch Rover
Marsrover, der auf dem Mars die Proben des Sample Rovers abholt
Mars Sample Return
Rückführung von Mars-Bodenproben zur Erde
MDA
Missile Defense Agency
MELCO
Mitshubishi Electric Corporation. Japanischer Technologiekonzern.
Meridian
Bezeichnung russischer Kommunikationssatelliten auf so genannten Molnija-Orbits.
MESZ
Mittel Europäische Sommer Zeit (MEZ+1Stunde)
MEZ
Mittel Europäische Zeit (GMT+1Stunde)
Mike Melville
Erster Mensch, der als Pilot eines privat finanzierten Raumschiffs bei einem ballistischen Flug den Weltraum erreichte
MIT
Massachusetts Institute of Technology
MOL
Manned Orbiting Laboratory
Molnija-Orbit
Exzentrische 24-Stunden Umlaufbahn mit einem Apogäum über den nördlichen Breiten
MRM
Mini Research Module. Kleines Raumstationsmodul der ISS am russischen Segment (Poisk und Pirs)
Musk, Elon
US-Unternehmer (SpaceX, Tesla, The Boring Company u.a.)
Nano-, Pico- und Femtosatelliten
Raumfahrzeuge mit einem Startgewicht von zehn Kilogramm oder weniger
Nanosatelliten
Kleinsatelliten in der Gewichtsklasse von 1-10 Kilogramm
NASA
National Aeronautics and Space Administration (Luft- und Raumfahrtbehörde der USA)
New Frontier-Program
Raumsondenprogramm der NASA für Medium-Class-Missionen mit Gesamtkosten bis 850 Millionen Dollar. Liegt zwischen dem Discovery-Programm und den Flagship-Missions.
New Glenn
Trägerraketenprojekt der Firma Blue Origin
No bucks, no Buck Rodgers
Buck Rodgers: Ungemein populärer Science Fiction Held der 20iger und 30iger Jahre Bucks: Umgangssprachlich für „Dollars“ oder „Geld“.
NOAA
National Oceanic and Atmospheric Administration
NOSS
Naval Ocean Surveillance System
NRO
National Reconnaissance Office (US-Geheimdienst-Organisation)
NSMC
National Satellite Meteorological Center
NSS
New Skies Satellites
O3B
The „Other 3 Billion". Satellitenkonstellation von Thales Alenia Space.
OCSS
Manchmal auch OCSSS: Abkürzung für Orion Crew (Survival) Systems Suits. Die Raumanzüge der Orion-Astronauten für Start, Landung und Notfälle während der Mission.
Of course I still love you
Bergungsschiff für die Erstufen der SpaceX Falcon 9 Rakete im Atlantik
OSC
Orbital Sciences Corporation
OTV
Orbital Test Vehicle
PCM
Post Certification Mission - Letzer Qualifikationsflug im CCDev - Programm
Pegasus XL
US-Trägerrakete von Northrop Grumman. Wird von einem Trägerflugzeug gestartet.
Perigäum
Erdnächster Punkt einer Orbitalbahn um die Erde
Perihel
Sonnennächster Punkt einer elliptischen heliozentrischen Umlaufbahn
Periselenum
Mondnächster Punkt einer elliptischen Mondumlaufbahn
Piggyback
Mitflug als Sekundärnutzlast zu den Bedingungen der Hauptnutzlast.
PIRS
Russischer Docking Adapter der ISS
Plesetsk
Russischer Weltraumbahnhof
PPE
Power and Propulsion Element
PRSS
Pakistan Remote Sensing Satellite
PSLV
Polar Satellite Launch Vehicle. Kleineres der beiden indischen Trägersysteme.
Pyrocutter
Pyrotechnische Trennvorrichtung in Raketen- oder Satellitenkomponenten
QZSS
Quasi-Zenith Satellite Systems. Japanisches Navigationssatelliten-System
RNA
Ribonucleic Acid, deutsch: Ribonukleinsäure. Chemisch-/biologischer Grundbaustein des Lebens
Rocketlab
Neuseeländischer Entwickler und Hersteller der Kleinträgerrakete Electron.
RTG
Radioisotope Thermoelectric Generator
SAR
Synthetisches Apertur Radar
Sarja
Russisches Modul der ISS
SAST
Shanghai Academy of Spaceflight Technology
SB4000C2
Space Bus 4000 Plattform für schwere Kommunikationssatelliten von Thales Alenia Space.
SBIRS
Space-Based Infrared Systems
SeeSat-L
Eine elektronische Mailing-Liste von Satellitenspottern, in das Amateure der ganzen Welt ihre Sichtungen und Auswertungen von Satellitendaten eintragen.
SEIS
Seismic Experiment for Interior Structure – ein halbkugelförmiges Seismometer, mit dem seismische Bewegungen im Inneren des Mars aufgezeichnet werden, und um das Heat Flow and Physical Properties Package (HP3), einer Wärmeflusssonde
SES
Abkürzung für Société Européenne des Satellites, in Luxemburg ansässiger Satellitenbetreiber
Skycrane
Raketengestütze Mars-Landevorrichtung für US-Rover
SLS
Abkürzung für „Space Launch System“. So wird derzeit die noch namenlose Großträgerrakete der NASA bezeichnet, die das Orion-Raumschiff zum Gateway senden soll.
SMOS
Soil Moisture and Ocean Salinity
SOCRATES
Warnsystem für: Satellite Orbital Conjunction Reports Assessing Threatening Encounters in Space
Sojus STB
Tropentaugliche Version der Sojus 2.1b für die Starts von Kourou aus.
SpaceShipTwo
Kurz: SS2. Suborbitales Raumschiff, das Personen bis an den Rand des Weltraums (100km Höhe) bringen soll. Nachfolger des SpaceShipOne.
SSL
Space Systems Loral
Station-Keeping
Manöver, die notwendig sind, um die Arbeitsposition eines Satelliten zu halten
Stéphane Israël
ArianeGroup CEO
STS
Space Transportation System (Space Shuttle)
Subsynchrone geostationäre Transferbahn
Transferorbit in die geostationäre Bahn mit einem Apogäum von weniger als 35.800 Kilometern. Wird häufig gewählt, wenn es bei schweren Nutzlasten Leistungslimitationen seitens der Trägerrakete gibt. Den erhöhten Energie-Mehraufwand zum Erreichen des Geostationären Orbits muss der Satellit selbst erbringen.
Superynchrone geostationäre Transferbahn
Geostationärer Orbit mit einem Apogäum von mehr als 35.800 Kilometern. Wird häufig gewählt, wenn bei leichteren Nutzlasten ein Leistungsüberschuss seitens der Trägerrakete vorliegt. Der dadurch niedrigere Treibstoffverbrauch zum Erreichen des geostationären Orbits kann der Satellit in eine längere Einsatzdauer investieren.
SYLDA
Doppelstartvorrichtung für Satelliten auf der Ariane 5. In sechs Versionen von 4,9 – 6,4 m Länge verfügbar. Hat einen kleineren Durchmesser als die Rakete
Taiyuan
Drittgrößtes chinesisches Raumfahrtzentrum, liegt in der Provinz Shanxi, etwa 200 Kilometer südwestlich von Peking
Taurus XL 3110
US-Kleinträgerrakete von Northrop Grumman
Telemetrie
Fernmessung
TESS
Transiting Exoplanet Survey Satellite, Weltraumobservatorium
Trajektorie
Ist die Flugbahn eines Objektes, wird auch als Bahnkurve bezeichnet
Transtage
Oberstufe verschiedener Versionen der Titan III-Trägerraketen, mit Aerazine 50 und Stickstofftetroxid betrieben. Wurde zwischen 1964 und 1989 insgesamt 47mal eingesetzt.
Trunk
Offenes Gerätegehäuse der Dragon-Raumkapsel von SpaceX
TUGSAT
Technical University of Graz Satellite. Erster österreichischer Satellit.
ULA
United Launch Alliance, Name eines Joint Venture der beiden US-amerikanischen Konzerne Boeing und Lockheed Martin für die gemeinsame Bedienung US-Amerikanischer Regierungsbehörden mit Raketen-Startdiensten.
UR-100N
sowjetische Interkontinentalrakete
Vandenberg
Kalifornischer Weltraumbahnhof für polnahe, polare und retrograde Umlaufbahnen
VFR
Verein zur Förderung der Raumfahrt
VRSS-2
Venezuela Remote Sensing Satellite-2. Venezolanischer Erdbeobachtungssatellit
Wenchang
Chinesischer Weltraumbahnhof im Nordosten der Insel Hainan. Südlichster der chinesischen Startplätze
WGS
Wideband Gapfiller Satellite. Militärische US-Kommunikationssatellitenserie
WGS_
Wideband Global Satcoms
WhiteKnightTwo
Kurz: WK2. Doppelrumpf-Trägerflugzeug, das SpaceShipTwo auf Abwurfhöhe transportiert.
X-37B
Mini-Shuttle
XCOR
US-Hersteller eines suborbitalen Raumfahrzeugs. Meldete 2017 Bankrott an.
xEMU
Abkürzung für: Exploration Extravehicular Mobility Unit. Raumanzug der nächsten Generation für Mars- und Mondoberflächenaktivitäten. Mit dem so genannten „Lunar Kit“ auch xEMU-L.
Xichang
Chinesischer Weltraumbahnhof in der südwestchinesischen Provinz Sichuan
Yoshinobu
Startkomplex an der Südküste der japanischen Insel Tanegashima
Zirkumlunare Missionen
Flüge auf hochelliptischen Erdumlaufbahnen, die in einer weiten Kurve um den Mond führen, bei denen ein Raumfahrzeug aber nicht in die Mondumlaufbahn eintritt.
Zvesda
Modul der ISS